top of page

Wie können wir in all unseren Begegnungen tieferen Respekt und Frieden fördern?

Liebe Shinzen Dojo Kyokushin-Familie,


ich hoffe, diese Nachricht erreicht euch bei bester Gesundheit und in einer entspannten Zeit.


Heute richte ich einen herzlichen Appell an unsere geschätzte Dojo-Gemeinschaft, insbesondere an die engagierten Schüler und Mitglieder des Shinzen Dojo.


Unser Dojo, mit seinen beiden Standorten in Berlin-Steglitz sowie in Berlin-Schöneberg, ist ein Leuchtturm des gegenseitigen Respekts, des Lernens und des Wachstums. Unsere kollektive Stärke beruht auf den Grundprinzipien des Kyokushin Karate, die wir hochhalten.


Doch im heutigen vernetzten Zeitalter, mit Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und anderen Kommunikationsmedien, gibt es reichlich Raum für Missverständnisse und Konflikte.


Diese Plattformen sollen uns zwar miteinander verbinden, aber es ist wichtig, dass wir uns an die Bindungen erinnern, die wir persönlich geknüpft haben.


Egal, ob es sich um jemanden handelt, mit dem ihr euch gestritten, Wissen ausgetauscht oder einfach nur abgegrüßt hat, hinter jedem Beitrag oder Kommentar steht ein Teil unserer Gemeinschaft.


Inmitten der vorherrschenden globalen Krisen ist es wichtig, anzuerkennen, dass jeder von uns auch mit seinen privaten Belastungen zu kämpfen hat, sei es im Beruf, im Alltag oder in der Familie.


Solche Herausforderungen können die Emotionen verstärken und manchmal zu unbeabsichtigten Zusammenstößen auf diesen Plattformen führen.


An alle Schüler, alle Mitglieder, besonders in unserem Shinzen Dojo:


Lasst uns daran denken, dass unser Dojo nicht nur ein Ort ist, an dem wir unsere körperlichen Fähigkeiten verbessern, sondern auch ein Ort, der unseren Geist und unsere Seele kultiviert. Übertragt den Ethos sowie die Werte unseres Dojos auf alle unsere Interaktionen, ob von Angesicht zu Angesicht oder online. Übt euch in Geduld, Verständnis und höchstem Respekt, unabhängig vom Medium.


Sosai Mas Oyama sagte einmal:

"Das Herz unseres Karate ist der echte Kampf. Ohne echten Kampf kann es keine Beweise geben. Ohne Beweise gibt es kein Vertrauen. Ohne Vertrauen gibt es keinen Respekt."

Lasst euch von diesem Gedanken leiten und uns antreiben, bei jedem Austausch Verständnis und Vertrauen zu suchen und so den Respekt zu fördern.


Ich appelliere aufrichtig an alle, sich über Konflikte hinwegzusetzen und anzuerkennen, dass jeder von uns, trotz unserer unterschiedlichen Standpunkte, durch unsere gemeinsame Liebe zum Kyokushin Karate verbunden ist.


Lasst uns aktiv zuhören, unterschiedliche Sichtweisen wohlwollend akzeptieren und immer daran denken, dass unterschiedliche Meinungen unsere gemeinsame Reise bereichern.


Mögen unsere Interaktionen, sowohl in der physischen als auch in der digitalen Welt, den gegenseitigen Respekt und die Einigkeit widerspiegeln, die wir in unserem Dojo gepflegt haben.


Mögen diese Plattformen ein Weg der Unterstützung, des Wachstums und der Erleuchtung sein und nicht der Zwietracht.


Wir leben in komplexen Zeiten, und jeder Einzelne kämpft seinen eigenen Kampf. Lasst unser Dojo, sowohl das reale als auch das virtuelle, als ein Heiligtum der Einheit, des Verständnisses und des unerschütterlichen Respekts stehen.



Bleibt stark, unterstützt euch gegenseitig, und lasst uns gemeinsam unsere Reise des Wachstums und der Erleuchtung fortsetzen.


OSU

Senpai Son Le

Comments


bottom of page