top of page

Rückblick auf die 34. Deutsche Meisterschaft der DKO - Erfahrungen und Erkenntnisse des Shinzen Dojo

Berlin. Die 34. Deutschen Meisterschaft der DKO fand dieses Jahr in Berlin-Köpenick im Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium statt.



Das Shinzen Dojo war bei der 34. Deutschen Meisterschaft der DKO mit sechs engagierten Teilnehmern vertreten.


Diese Veranstaltung bot unseren Kämpfern eine hervorragende Plattform, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.


Die Herausforderungen und Erfolge


  • Yusuf El-Madani glänzte in der Kategorie Nachwuchs Kata und sicherte sich den dritten Platz. Eine bemerkenswerte Leistung, die sein hartes Kata-Training und seine Hingabe widerspiegelt.

  • Mazen El-Sari trat trotz seiner kürzlich erlittenen Muskelverletzung an. Leider erreichte er in der Kategorie Nachwuchs bis 80 Kg keine Platzierung. Sein Mut und seine Entschlossenheit verdienen dennoch unseren größten Respekt.

  • Mewes Zimmermann begegnete in der Schwergewichtsklasse des Nachwuchses einem ebenbürtigen Gegner. Trotz einer starken Vorstellung erreichte er keine Platzierung.

  • Breno Mendes Dantas stellte sich in der Kategorie Kinder Nachwuchs bis 11 Jahre erneut seinem Kontrahenten vom Bacak Dojo. Trotz gesundheitlicher Einschränkungen zeigte er großen Kampfgeist.

  • Lucía Rasper Martín und Anna Polonek traten mutig an, erreichten jedoch in ihren Kategorien keine Platzierung. Ihre Leistungen, insbesondere im Angesicht neuer Herausforderungen, waren dennoch beeindruckend.



Coaching und Unterstützung


Unsere Senpais, Son Le und Marco Krüper, waren als Matten Trainer für Mazen und Mewes im Einsatz. Ihre Anleitung und Unterstützung waren unerlässlich für die Vorbereitung und Durchführung der Kämpfe.


Reflexionen und Zitate


Senpai Son Le reflektierte:


„Es war nicht unsere Meisterschaft. Verletzungen und mangelnde Vorbereitung haben uns beeinträchtigt. Die anderen waren heute besser und hatten das Glück bei den Schiedsrichter-Entscheidungen.“

Dennoch bleibt er optimistisch:


„Es geht immer weiter, und wir werden stärker werden!“

Passend dazu erinnern wir uns an die Worte von Sosai Mas Oyama:


„Der wahre Kampf ist der mit sich selbst.“

Dies spiegelt die Bedeutung der persönlichen Entwicklung und des Wachstums wider, die wir durch Teilnahme an Turnieren erfahren.


Dankbarkeit


Ein besonderer Dank gilt allen Unterstützern, dem Ausrichter Sensei Nikita Bauer vom Kigai Dojo, der DKO und allen, die diese Veranstaltung ermöglicht haben. Ohne ihre Hingabe und Unterstützung wäre eine solche Erfahrung nicht möglich.


Abschluss


Wir nehmen aus dieser Meisterschaft wichtige Lektionen mit und sehen bereits gespannt auf die kommenden Herausforderungen. Unsere Reise geht weiter, und wir sind entschlossen, stärker zurückzukehren.



Osu!

Comentários


bottom of page